Impulse

Gefühle. Gedanken. Geschichten.

Was das Leben dir zeigt

Es gibt diese Momente, da will man einfach aus dem eigenen Leben aussteigen. Kurz mal das „vorübergehend geschlossen“ Schild raushängen und einfach wer anderes sein. Oder gar nicht mehr da. Wie auch immer. Einfach nicht mehr im eigenen Leben drinstecken müssen. Weils einfach zu anstrengend ist, zu traurig, zu dunkel, zu schmerzhaft, zu überfordernd. Aber genau das sind die Momente, durch die uns das Leben durchschiebt. Ohne Gnade, ohne Rücksicht, ohne Alternative. In den Momenten wollen wir am liebsten einfach aufgeben. Und genau da will uns das Leben haben. Genau wenn wir uns fragen, was um Himmels Willen das alles soll und wir uns nur noch in Luft auflösen wollen. Genau dann nämlich macht das Leben Folgendes: es nimmt uns ganz sanft aber bestimmt am Hinterkopf und führt unser Gesicht ganz nah an den Spiegel. Und es flüstert: schau hin. Schau dich an: mit deinem Mut, deiner Tapferkeit, deiner Stärke und deinem großen Herzen. Mit ihnen bist du bisher jeden Schritt des Lebens gegangen und bis hierher gekommen. Hierher, wo ich dich weiter testen will. Weil ich weiß, dass du es kannst. Hierher, wo ich dich weiter lehren will. Und zwar Folgendes: schau hin. Schau da hin, wo es in dir wehtut, wo es dunkel ist, wo du verzweifelst, wo dich was triggert. Denn genau dort lernst du deine nächste Lektion. Die wird es dir erlauben, weiterzugehn. Leichter und glücklicher, auf dem Weg deines Lebens. Schau da hin und dort, wo du hinschaust, wirst du jemanden sehen. Einen Teil von dir. Vielleicht du als Kind. Und dieser Teil will gesehen werden, angenommen und verstanden. In seiner Überforderung, seinem Schmerz, seiner Traurigkeit. Nimm ihn auf den Arm. Sei gut zu ihm, diesem tapferen Teil von dir, der sich Gehör verschafft hat, weil es wichtig ist, was er zu sagen hat. Sei da für ihn und halte ihn in seinem Gefühl. Es wird dich erleichtern. Und das Leben hat dich da, wo es dich sehen will: beim Lernen deiner wichtigsten Lektionen. Genau da. Genau da, wo es am schmerzhaftesten ist. Da wächst du. Und noch viel wichtiger: da heilst du. Und danach sehnen wir uns doch alle.